Mein Mann und ich lieben Energiekugeln.
Vor allem die Variante aus Trockenfrüchten, Cashewkernen und Madelmus darf bei uns zu Hause nicht fehlen.

Sie sind der perfekte gesunde Snack für zwischendurch und eignen sich auch super zum Mitnehmen.
Egal ob als Begleiter bei der nächsten Bergtour oder gemütlich zu Hause zu einer Tasse Tee.

Die Kugeln versorgen dich dank den enthaltenen Datteln wieder mit jeder Menge Energie und in den getrockneten Pflaumen stecken viele Ballaststoffe die dem Darm zugutekommen.

Durch die Zugabe von Kakaopulver (ohne Zucker!!) bekommt das Ganze auch noch einen leckeren schokoladigen Geschmack und ist somit eine tolle Alternative wenn der Süßhunger sich meldet.

Wisst ihr was noch toll daran ist? Sie sind im Handumdrehen zubereitet und halten sich im Kühlschrank über mehrere Wochen.

Nun aber genug geschwärmt, testet sie einfach selbst und erzählt mir dann wie sie euch schmecken.

Eine weitere Variante für saftige Energiekugeln aus Trockenfrüchten, Haferflocken, Orange und leckeren Gewürzen kannst du in diesem Beitrag nachlesen:

(winterliche) Energiekugeln

Viel Freude beim Nachmachen und Naschen.

Energiekugeln

Zutaten für ca. 15 Stück:

50g Pflaumen

50g Datteln

20g Kokosraspel

20g Cashewkerne

2 EL Nussmus (z.B.: Mandelmus)

1 EL Kakaopulver (+ etwas mehr zum rollen)

Zimt

4 EL Wasser

Zubereitung

Die Trockenfrüchte etwas kleinscheiden und mit allen restlichen Zutaten in ein Küchengerät (z.B.: Zerkleinerer) geben.

Alles mit dem Küchengerät zu einer feinen Masse verarbeiten. Bei Bedarf noch ein wenig Wasser dazugeben.

Wenn ihr mit der Konsistenz zufrieden seid, könnt ihr mit nassen Händen ca. 15 Kugeln formen und diese anschließend in Kakaopulver wälzen.

Die fertigen Energiekugeln halten sich in einem Schraubglas (am besten im Kühlschrank) für mehrere Wochen.

Kommentar hinterlassen