Energiekugeln (auch Bliss Balls genannt) gehen einfach immer.
Egal ob als kleiner Snack daheim, in der Arbeit oder wenn ihr draußen unterwegs seid.
Diese leckeren Kugeln dürfen meiner Meinung nach bei keinem im Kühlschrank fehlen.

Mit dem passenden Küchengerät (einem leistungsstarken Zerkleinerer oder einen Food-Processor) könnt ihr euch im Handumdrehen eure eigenen Kugeln herstellen.

Diese Kugeln geben euch Energie, stillen den Hunger auf Süßes und versorgen euch obendrein mit wertvollen Inhaltsstoffen. Viele dieser guten Eigenschaften verdanken wir dem Hafer und den Datteln. Sie versorgen euch mit jeder Menge Energie und lassen euch in keine Zuckerachterbahn verfallen.

Das heißt: Datteln und Hafer versorgen uns nicht nur mit wertvollen Inhaltsstoffen sondern liefern auch langsam und nachhaltig Energie ohne dass man danach sofort wieder Verlangen auf etwas Süßes hat.
Das kann beim Naschen durchaus passieren, denn wenn wir ein Stück Schokolade essen wird der Zucker sofort in Energie umgewandelt. Diese Energie verbrauchen wir aber ziemlich schnell wieder und deshalb greifen wir gerne zu einem weiterem Stück Schokolade.
Das kann uns bei den Energiekugeln nicht passieren, nicht umsonst haben sie diesen Namen =).

Für meine heutige Version habe ich die unterschiedlichsten Energielieferanten und ein paar nährstoffreiche Zutaten kombiniert und daraus leckere Kugeln zum Naschen gezaubert. Diese Kugeln lassen sich perfekt mitnehmen und im Kühlschrank für mehrere Wochen aufbewahren.

Ich habe die Kugeln noch im Hagebuttenpulver gerollt um auch so unserem Immunsystem, unseren Knochen und Knorpeln sowie unserem Bindegewebe etwas Gutes zu tun.

Dafür habe ich im Herbst Hagebutten gesammelt, diese anschließend getrocknet und zu einem Pulver verarbeitet. Natürlich könnt ihr das Pulver auch kaufen (z.B.: im Reformhaus).
Alternativ könnt ihr die Kugeln auch in Kokosraspeln oder Kakopulver wälzen.

Wenn ihr aber so wie ich auch auf den tollen Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe der Hagebutte nicht verzichten wollt, dann kann ich euch das Pulver sehr empfehlen.

Wie ihr im Handumdrehen eure eigenen Kugeln macht verrate ich euch gleich hier:

Außerdem findet ihr noch weitere Rezepte für die leckeren Bliss Balls auf meinem Blog wie zum Beispiel die

Winterlichen Energiekugeln mit Orange

Oder die

Schokoladigen Energiekugeln

Energiekugeln

Zutaten für ca. 20 Stück:

150 g Datteln

50 g Walnüsse

30 g Hafer

60 g Cranberries

2 EL Kakaopulver (ungesüßt)

1 EL Nussmus (z.B.: Mandelmus)

10 EL Wasser

Etwas Ceylon Zimt

Außerdem:

Hagebuttenpulver zum wälzen

Alternativ: Kakaopulver, Kokosflocken, etc.,..

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Food-Processor (Leistungsstarken Zerkleinerer) geben und auf höchster Stufe zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Nach und nach das Wasser hinzufügen und mit einem Spatel die Masse immer wieder nach unten schieben.

Wen ihr mit der Konsistenz der Masse zufrieden seid mit nassen Händen ca. 20 Kugeln daraus formen und diese anschließend in Hagebuttenpulver (alternativ Kakopulver, etc..) wälzen.

Die Kugeln zum Aushärten in den Kühlschrank geben.

Die Kugeln können danach verspeist oder in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Gut verschlossen halten sie mindestens 3 Wochen (sofern ihr sie nicht so wie ich schon vorher alle vernascht habt).

Kommentar hinterlassen