Was wäre die Weihnachtszeit bloß ohne Kekse??  Kaum vorstellbar oder?
Allein schon der herrliche Duft und die gemütlichen Abende mit einer Tasse Tee, Nüssen und ein paar leckeren Keksen.
Wäre da nicht nur immer dieses schlechte Gewissen.
Nicht bei meinem Keksrezept!!
Hier könnt ihr auch einmal öfter zugreifen, denn den Zucker habe ich durch eine gesündere Zuckeralternative wie Birkenzucker, Erythrit oder Kokosblütenzucker ersetzt.

Diese Zuckeralternativen haben weniger bis keine Kalorien und eignen sich perfekt zum Backen.

Auch Weizenmehl ist so gut wie in allen Keksen, doch nicht in meinen.
Die Vanillekipferl kommen ganz ohne Weizenmehl aus und sind dank Haferflocken und Buchweizenmehl (-> Pseudogetreide) glutenfrei und so auch für alle die auf Weizenmehl oder Gluten verzichten die perfekte Nascherei.

Mit nur wenigen guten Zutaten könnt ihr so ganz einfach und schnell gesunde und leckere Vanillekipferl zaubern.

Anstatt der Vanille (die mittlerweile ja super teuer geworden ist) könnt ihr auch gemahlene Tonkabohne verwenden. Tonkabohne hat auch einen vanilleähnlichen Geschmack und eignet sich auch perfekt für das Rezept.

Tipp:
Tonkabohnen könnt ihr im Reformhaus kaufen.
Ein weiteres Rezept für selbstgemachte Pralinen und einen kurzen Bericht über die Tonkabohne findet ihr übrigens hier:

verführerische Pralinen

Und nun zum leckeren Vanillekipferl-Rezept was dem Original meiner Meinung nach die Show stehlt. Nachmachen lohnt sich allemal denn so lecker kann vegan, zuckerfrei und glutenfrei schmecken.

Viel Spaß beim Nachbacken und genießen meiner gesunden Vanillekipferl Version.

Ich wünsche euch eine schöne und gemütliche Vorweihnachtszeit.
Alles Liebe Stefanie

Vanillekipferl

Zutaten für 2 Blech:

80 g Buchweizenmehl

80 g Hafermehl oder Haferflocken (bei Bedarf glutenfrei)

100 g gemahlene Mandeln

150 g pflanzliche Butter z.B.: Alsan bio (Werbung)

50 g Zucker (ich verwende am liebsten Erythrit oder Kokosblütenzucker)

½ Vanilleschote oder etwas gemahlene Tonkabohne (siehe oben)

Außerdem Puderzucker (z.B.: aus Xylit -> Birkenzucker)

Zubereitung

Wenn ihr kein Hafermehl habt, dann einfach die Haferflocken in einem Küchengerät zu Mehl vermahlen, das geht auch super.

Hafermehl, Buchweizenmehl, Nüsse und Zucker in einer Schüssel gut miteinander vermengen.

Die Vanilleschote auskratzen und zu den trockenen Zutaten geben.

Die pflanzliche Butter in kleine Stücke schneiden und ebenfalls dazugeben. Anschließend alles zu einem schönen Teig verarbeiten. Den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Danach den Teig halbieren und zu einer Rolle formen. Davon dann eine ca. 1 cm dicke Scheibe abschneiden und zu Kipferln formen.

Die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 150°C ca. 25-30 Minuten hellbraun backen.

Die fertigen Kipfer ein wenig auskühlen lassen (ansonsten brechen sie) und dann in Staubzucker wälzen. Ich gebe immer etwas selbstgemachten Vanillezucker oder gemahlene Vanilleschote (alternativ Tonkabohne) zum Staubzucker.

Die fertigen Vanillekipferln in einer Keksdose aufbewahren und genießen.

Leave a comment