Passend zu Ostern verrate ich euch wie ich mein Rezept für den veganen Mürbteig aus nur wenigen Zutaten herstelle.

Dieses Rezept eignet sich perfekt für alle Süßspeisen.
Wenn ihr so wie ich den Zucker durch einen kalorienärmere Zuckeralternative wie Birkenzucker oder Erythrit ersetzt habt, könnt ihr auch ohne schlechtes Gewissen einmal öfter zugreifen.

Dieses Jahr habe ich aus meinem klassischen Mürbteig süße Osterkekse gebacken, die sich auch super als Last Minute Geschenk eignen.

Also für alle die für morgen noch eine Kleinigkeit suchen um z.B.: den Nachbarn, der Familie oder Freunden eine kleine Freude zu machen habe ich genau das richtige.

Die Kekse sind nicht viel Aufwand und auch eine nette Beschäftigung mit den Kindern.
Dazu einfach den Mürbteig zubereiten, nach der Kühlzeit nach Lust und Laune ausstechen und mit Marmelade eurer Wahl füllen.
Passen für Ostern habe ich mich dieses Mal für eine „Eierform“ entschieden und sie mit zuckerfreier Marillenmarmelade gefüllt.
Nett verpackt (z.B.: in einem leeren Eierkarton sind Kekse immer ein nettes Geschenk.
Egal für welche Form ihr euch entscheidet, Mürbteigkekse gehen schließlich immer!

 

Ich wünsche euch wunderschöne sonnige Ostern und genießt die Tage.

Alles Liebe Stefanie

Mürbteigkekse

Zutaten für 2 Blech (ca 16 Stück):

200 g Dinkelmehl hell (Typ 900 bzw. 630)

100 g vegane Butter (zimmerwarm)

50 g Staubzucker (Puderzucker), zuckerfrei (Erythrit oder Birkenzucker)

1 pr. Salz

Außerdem:

zuckerfreie Marillenmarmelade (z.B.: aus dem Reformhaus oder selbstgemacht)

Puderzucker zum bestreuen (zuckerfrei)

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer festen Masse verkneten.
Den Teig zudecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach den Backofen auf 180°C vorheizen und die Backbleche mit Backpapier belegen (oder mit veganer Butter bestreichen).

Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig dünn ausrollen.
Kekse nach Lust und Laune ausstechen (ich habe mich passend für die Osterzeit für die „Eierform“ entschieden) und auf das Backblech legen.

Das Ganze wandert dann für ca. 10-15 Minuten in den Ofen, die Kekse dabei nicht aus den Augen lassen damit sie nicht zu dunkel werden.

Die fertigen Kekse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Die Kekse mit Marmelade füllen und mit Staubzucker bestreuen und verschenken oder selbst genießen.

Kommentar hinterlassen